Freie Berater Yana Andreha Vallerie Babett Ramiera Meggy Liesa Ulrieke Evah Heinz Shanon
Berater im Gespräch Finna Josefina Isabelle Yvonne
wird angerufen

Liebeskummer lohnt sich nicht! Krisen überwinden durch mediales Kartenlegen


„Liebeskummer lohnt sich nicht, my darling“


„Liebeskummer lohnt sich nicht, my darling – schade um die Tränen in der Nacht!“ so trällerte sich einst in den 1960er Jahren die sangesfreudige Schwedin Siw Malmquist in die Herzen ihrer musikalischen Zuhörer. Das deutschsprachige Publikum war seinerzeit begeistert von dieser Aussage über die Liebe und ihren unnötigen Kummer, und nahm den Rat der schönen Schwedin gern ernst.

Doch wie viel Wahres steckt eigentlich in dem altbekannten Spruch, dass sich Liebeskummer nicht lohnt? Die bitteren Tränen in der Nacht, von der die charmante Sängerin so vehement abrät, sind natürlich nicht so einfach zum Versiegen zu bringen, wenn uns gerade das Herz gebrochen wurde. Wissen wir doch alle, dass Pannen in der Liebe auch für den Besten nicht auszuschließen sind, dass es immer wieder Niederlagen für unser Ego gibt und dass keine Vorsicht oder Erfahrung uns davor bewahrt, uns auf den Falschen einzulassen.
Liebeskummer lohnt sich nicht! Krisen überwinden durch mediales Kartenlegen

Auch das Kartenlegen am Telefon, als moderne professionelle Lebensberatung, ist heute ein Sammelplatz für solche Erfahrungen: immer mehr Anrufer möchten auch vom Kartenleger ihrer Wahl bei Trennung und Liebeskummer beraten werden. Die Fragen, die täglich an Kartenleger und Wahrsager aus der Schweiz gestellt werden, spiegeln diese Wirklichkeit wider und betreffen zunehmend die bekannte Krise nach der Liebe, das Aus der Beziehung und wie man damit umgehen soll. Wie also sollte man sich verhalten, wenn man sich als gestandener Mensch plötzlich wieder verliebt wie ein Teenager fühlt – oder wenn man brüsk abgewiesen wird, ohne sich in Peinlichkeiten zu begeben?

Die Liebe sucht sich manchmal eher Abenteurer als Bedenkenträger


„Peinliches ist unvermeidbar!“, lacht eine unserer befragten esoterischen Lebensberaterinnen von Neu-Kartenlegen, „es wird keiner glücklich in der Liebe, der von vornherein die Risiken kalkuliert. Das muss man sehen wie Carmen in der gleichnamigen Oper, die ja auch davon singt, dass die Liebe ein rebellischer Vogel ist, der sich nicht einsperren lässt, der also – modern ausgedrückt – prinzipiell außerhalb unserer Komfortzone lebt.

Wer immer alles im Voraus bestimmen möchte, kommt in der Liebe nicht weit. Hier müssen wir ein wenig unsere lieben Schweizer tadeln, denn die sind oft so gewissenhaft, so ehrlich und pflichtbewusst, dass sie alles schon im Vorfeld genau abschätzen möchten, doch die Liebe sucht sich manchmal eher Abenteurer als Bedenkenträger! Ein bisschen Hilfe für unsere sympathischen, aber manchmal etwas allzu vorsichtigen „Kontrollsüchtigen“ aus unseren eidgenössischen Kantonen gibt es jedoch.

Das esoterische Kartenlegen bietet seit jeher eine probate Möglichkeit, die Chancen und Grenzen einer Beziehung dann abzuschätzen, wenn man sie am klarsten sieht – nämlich dann, wenn sie gerade erst entsteht. In diesem spannenden Moment, wenn sich eine Bekanntschaft gerade zur Beziehung wandelt, wenn also die Rollen der Personen und ihr Verhalten zueinander eingeübt werden, können mit großem Erfolg die Karten gelegt werden für eine Zukunftsprognose, und diese kann viel Gewissheit und damit auch Sicherheit geben.

An diesem Moment kann man nämlich ablesen, wie „er“ sich zu „ihr“ verhalten wird und umgekehrt, und welche Aussichten generell für das Paar bestehen, ob es langfristig glücklich wird oder nicht. Und natürlich, auch wenn schon eine Beziehung etabliert ist, kann man immer wieder hellsichtige Follow-up-Kartenlegungen gestalten, um den aktuellen Stand zu erklären und zu sehen, welches konkrete Wachstum innerhalb der Partnerschaft möglich ist, vielleicht das Zusammenziehen oder die Geburt eines Kindes.

Auch dann, wenn ein Partner vorhat, sich zu trennen, können die Karten mit Erfolg zu Rate gezogen werden, denn oft zeigt die aktuelle Kartenauslage ein Problem innerhalb der Beziehung, das noch nicht erkannt wurde, und eine mögliche Lösung, so dass manchmal die Trennung verhindert werden kann, weil man einfach die zugrunde liegenden Missverständnisse aufarbeitet. Im letzten Fall jedoch, wenn die Akte Beziehung und Trennung schon gespielt worden sind, kann das Kartenlegen auch wieder hilfreich sein, nämlich bei der Trennungsbewältigung und den vielen Möglichkeiten, sich wieder ein neues, eigenes Leben aufzubauen.

Da geht es dann vielmehr darum, wie man mit dem Liebeskummer umgeht, der eben nicht so einfach verschwindet wie es Siw Malmquist seinerzeit trällerte, und wie sich generell das Leben des Ratsuchenden wieder auf neue Ziele ausrichten lässt, fern vom Ex-Partner. Das ist leider oft auch der schwierigste Teil, da die meisten Ratsuchenden, die gerade in einer Trennung sind, ja noch innerlich zutiefst mit dem Ex-Partner verbunden sind und im Grunde noch seine Nähe suchen. Doch auch hier wissen die Karten Rat.“ Unserer Kartenlegerin von Neu-Kartenlegen ist zuversichtlich, was das Kartenlegen als Hilfe bei Liebeskummer angeht, denn sie ist eine psychologisch geschulte Lebensberaterin, die nicht nur auf die konkrete Kartenaussage achtet, sondern ihren Anruferinnen und Anrufern mit tatkräftigem Lebensrat zur Seite steht, indem sie Erfahrungen weitergibt, die ihr selbst schon geholfen haben in ähnlichen Situationen.
Liebeskummer lohnt sich nicht! Krisen überwinden durch mediales Kartenlegen

Auch ihr lebenskluger Humor hat schon oft dazu beigetragen, Menschen in schwierigen Lebenslagen und Krisen richtig zu beraten, und auch durch gezielte, manchmal provokante Fragen und Aufzeigen von Lösungsmöglichkeiten die Lebensqualität zu verbessern. Doch gehen wir vom Individuellen und Persönlichen des Beraters – denn es gibt ja zu Recht viele unterschiedliche Experten-Persönlichkeiten – wieder mehr aufs Allgemeine und auf die Ausgangsfrage und fragen wir: inwiefern können die Karten denn bei Liebeskummer die Richtung weisen?

Es gibt so viele Arten von Liebeskummer, wie es Menschen gibt


„Es gibt so viele Arten von Liebeskummer, wie es Menschen gibt, wie es Beziehungen gibt. Die Vielfalt von berührenden Erfahrungen und Emotionen, die Menschen durchleben können, wenn sie den geliebten Partner verlieren oder auch gar nicht erst bekommen, weil er schon vergeben ist, ist enorm und überrascht auch den erfahrensten Lebensberater und Kartenleger, weil einfach kein Fall dem anderen gleicht.

Sehen Sie, ich bin ja auch schon ein „älteres Semester“ in der esoterischen Lebensberatung und mittlerweile seit Jahrzehnten dabei, aber auch ich lerne täglich dazu, weil es immer wieder neue Herausforderungen gibt, gerade in einem so hochsensiblen Bereich wie der Liebe. Dabei gibt es trotz aller Verschiedenheit der Einzelfälle aber auch wiederkehrende typische Muster, die allgemeiner Art sind und die immer wieder, bei den verschiedensten Menschen, im Trennungsfall auftauchen. Wenn eine Beziehung tatsächlich auseinanderbricht, steht für die meisten Betroffenen zuallererst die Schuldfrage an: wer hat Schuld daran, der Partner oder ich?

Darauf kommt es aber gar nicht an. Viel wichtiger ist es, dass sich die Ex-Partner wieder ein neues Leben aufbauen – ohne Ressentiments. Das ist oft leichter gesagt als getan, denn die Wunden, die die Liebe uns schlug, sitzen oft tief, und manchmal möchte man dem Partner gar nicht verzeihen, was er einem angetan hat. Im Kartenbild kann man oft sehr leicht erkennen, was eigentlich nach einer Trennung noch für Gefühle vorhanden sind, ob es noch wahre Liebe ist oder, wie so oft, eben doch Ressentiment, manchmal auch Rachegefühle.
Liebeskummer lohnt sich nicht! Krisen überwinden durch mediales Kartenlegen

Gerade das Kartenbild ist da ein schonungsloser Spiegel und legt uns auch die unschönen Emotionen offen, die wir uns oft gar nicht anschauen möchten. Doch auch das ist gut, denn so kommen wir uns im Trennungsfall selbst wieder näher und können mit Sicherheit die richtigen Entscheidungen treffen. In Kontakt mit den eigenen Gefühlen zu sein, ist für mich ein Schlüssel zum gelingenden Leben, und im Trennungsfall ist es nicht nur sinnvoll, sondern auch absolut notwendig. Denn der wichtigste Mensch in unserem Leben ist doch nicht der Partner, egal wer, sondern das sind wir selbst.“

Ihre kluge Analyse der esoterischen Lebensberatung per Telefon in ihren Chancen und Grenzen hat überzeugt: das Kartenlegen bei Liebeskummer kann ein erwünschter „Blick in den Rückspiegel“ der eigenen Seele sein, der uns sinnvoll orientiert und uns schließlich wieder die Fahrt nach Vorn, in unsere Zukunft, ermöglicht…

» zurück zu Kartenlegen Wissen

BERATER WAHL
KARTENLEGEN DIREKT
FREIE BERATER
Yana Andreha Vallerie Babett Ramiera Meggy Liesa Ulrieke Evah Heinz Shanon
BERATER IM GESPRÄCH
Finna Josefina Isabelle Yvonne
WIRD ANGERUFEN
PREPAID KARTENLEGEN

PrePaid Rückruf schon ab 0,98 €/Min. inkl. MwSt. per Handy oder Festnetz

PrePaid Kartenlegen bei Neu-Kartenlegen!

1. PrePaid Registrieren
2. PrePaid Aufladen
3. PrePaid Telefonieren

[ Mehr Information ]

Neu-Kartenlegen PrePaid Kartenlegen Klarna Neu-Kartenlegen PrePaid Kartenlegen Paypal Neu-Kartenlegen PrePaid Kartenlegen Paysafecard Neu-Kartenlegen PrePaid Kartenlegen Bankueberweisung

MEIN PREPAID
Memoryspiel
BERATER EMPFEHLUNG
KUNDEN FEEDBACK
ZUGANG
Seiten Besucher
Heute: 936
Gestern: 5249
Gesamt: 7706666
social_share